Programm
05. OKT - 14. OKT 2017

Baba Joon

Israel 2015 | 91 min | OmeU | Farbe | FF 2016

Yuval Delshad

Yuval Delshad wuchs in der Negev-Wüste in der Nachbarschaft jüdischer Immigranten aus dem Iran auf und drehte bislang ausschließlich Dokumentarfilme. Baba Joon ist sein Spielfilmdebüt und wurde bei den Ophir Awards, den israelischen Oscars, 2015 als bester Film ausgezeichnet.

empfohlen ab 0 Jahren
Yitzhak ist stolz auf die Truthahnfarm, die sein Vater aufgebaut hat, nachdem die Familie aus dem Iran nach Israel emigriert ist. Die Tradition und Erbfolge will es, dass Yitzhaks 13-jähriger Sohn Moti den Betrieb eines Tages übernimmt. Doch der denkt nicht daran. Er hat so wenig Interesse an Truthähnen wie an den erzkonservativen Werten seines Elternhauses und macht daraus auch keinen Hehl. Viel lieber schraubt er an Autos herum. Unterstützung erhält Moti von seinem Onkel, der aus Amerika zu Besuch kommt. Auch er hat mit Religion und Geflügel nichts am Hut. Ein tiefer Riss zieht sich durch die Familie und droht sie zu zerreißen. Das eindrückliche Generationendrama ist der erste persisch-sprachige Film, der je in Israel gedreht wurde.
Regie: Yuval Delshad
Drehbuch: Yuval Delshad
Darsteller: Navid Negahban, Asher Avrahami, Viss Elliot Safavi, Fariborz David Diaan
Produzent: David Silber, Moshe Edery, Leon Edery
Originaltitel: Baba Joon
Sektion: Kaleidoskop
Sprachfassung: OmeU
Originalsprache: Farsi, Hebräisch
Filmtyp: Spielfilm
Musik: Eyal Saeed Mani
Kamera: Ofer Inov
Set Designer: Yuda Ecco
Schnitt: Yoni Tzruya
Redaktion:
Format: dcp encrypted
Printsource: United King Film
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Dov Gilhar
Produktion: Metro Communications
Kontakt: Osnat Bukofzer, metro communications:metrosnat@gmail.com
Kontakt
 
Filmfest Hamburg gGmbH|Mönckebergstraße 18|D-20095 Hamburg|Tel. +49 40 399 19 00 0|Fax. +49 40 399 19 00 10|ed.grubmahtsefmlif@ofni
Social Media